Lasertherapie
Behandlung mit energiereichem Licht. Hohe Lichtmengen werden in das Gewebe eingebracht.

Wirkung:

wirkt sehr lokal bei Schmerzpunkten
1-2 Sitzungen à 10 Р20 min

Therapieansätze:

  • Durchblutungsf√∂rderung
  • Stoffwechselverbesserung
  • Regeneration gesch√§digten Gewebes
  • Unterst√ľtzung der Selbstheilungskr√§fte
  • Beschleunigung des Heilungsprozesses
  • Ohne sch√§digende Nebenwirkungen
laser
Extrakorporale Stoßwelle - ESWT
Energiereiche hörbare Schallwellen werden in schmerzende Körperareale geleitet.

Wirkung:

wirkt lokal und auf erweiterte Gewebsareale
1-5 Sitzungen à 10 Р20 min

Therapieansätze:

  • Durchblutungsf√∂rderung
  • Stoffwechselverbesserung
  • Regeneration gesch√§digten Gewebes
  • Unterst√ľtzung der Selbstheilungskr√§fte
  • Beschleunigung des Heilungsprozesses
  • Ohne sch√§digende Nebenwirkungen
stosswelle
Super Inductive System
Das Super Inductive System (SIS) nutzt die heilende Wirkung hochintensiver elektromagnetischer Felder. Dadurch ist das SIS ideal f√ľr die Behandlung von schmerzhaften Problemen des neuromuskul√§ren Systems und der Gelenke geeignet.

Wirkung:

Die Behandlung des Schmerzes durch das SIS beruht dabei auf drei verschiedenen neurophysiologischen Schmerzregulations-Theorien. Wobei jede dieser Theorien mit unterschiedlichen Frequenzen einhergeht. Das SIS deckt das gesamte ben√∂tigte Frequenzspektrum ab um alle Phasen (akut-chronisch) schmerzhafter Beschwerden lindern zu k√∂nnen. 1 ‚Äď 10 Sitzungen √† 10 -15 min

Die Aussch√ľttung k√∂rpereigener Opiate im Schmerzgebiet wird durch Stimulation mit einem Frequenzbereich von 2-10 Hz erreicht (z.B. bei chronischem R√ľcken-, oder Gelenk-Schmerz). Die Weiterleitung des Schmerzsignals ins Bewusstsein (Gate Control Theorie) kann durch Behandlung des umliegenden Gewebes mit einer Frequenz zwischen 60-100 Hz gehemmt werden (z.B. bei akutem Schmerz nach Distorsion). Zuletzt kann durch die Behandlung eines Schmerzgebiets mit einer Frequenz von 120-140 Hz das Schmerzsignal aus der Peripherie so moduliert werden, dass das Gehirn dieses nicht mehr als Schmerz interpretieren kann (z.B. subakute Schmerzen bei rheumatoider Arthritis).

Weitere Therapieansätze:

  • Sanfte Mobilisation blockierter Gelenke
  • Muskul√§re Kr√§ftigung und Pr√§vention von Atrophien
  • Unterst√ľtzung der Heilung nach Knochenbr√ľchen durch Vaskularisation
  • Senkung von Spastiken durch Entspannung der betroffenen Muskulatur
theracell

Theracell
Mit der hochenergetischen Impulstherapie ‚Äď HIT ‚Äst wird¬†die Regeneration der Zelle im Gewebsverband angeregt.

Wirkung:

regeneriert Gewebszellen besonders in der Tiefe
5 ‚Äď 10 Sitzungen √† 10 -15 min

Therapieansätze:

  • Durchblutungsf√∂rderung
  • Stoffwechselverbesserung
  • Regeneration gesch√§digten Gewebes
  • Unterst√ľtzung der Selbstheilungskr√§fte
  • Beschleunigung des Heilungsprozesses
theracell
mkb Santex-System
Rehatrainingsger√§te, die sich mit nur einem Fingerabdruck vollautomatisch einstellen und einen gezielten Kraftaufbau durch Biofeedback incl. Krafttestung und ‚Äďanalyse erm√∂glichen.

mkb Santex-System:

Die¬†Santex-System Rehatrainingsger√§te von¬†mkb¬†stellen sich vollautomatisch auf Sie ein und messen zugleich Ihren Trainingserfolg. Durch das Koordinationstraining mit seinen integrierten Messungen wird falsches Training verhindert und intensiviert ihre Trainingseinheit. Die individuelle¬†Erstellung Ihres Trainingsplans, mit den Biofeedback gef√ľhrten Bewegungsabl√§ufen incl. Fortschritts Dokumentation steigert den Trainingseffekt und f√ľhrt Sie schneller zu Ihrem pers√∂nlichen Trainingsziel.

Folgende Ger√§te stehen zur Verf√ľgung:

  • Santex- Schulterpresse,¬†St√ľtzstemme, Pulldown-, Trizeps-Trainer
  • Santex-Rotator, Seitneige-Station
  • Santex-BWS-Erektor, HWS-Trainer
  • Santex-Bauch-R√ľcken-Trainer
  • Santex-Brustpresse-Rhomboideen-Trainer
  • Santex-Butterfly-Reverse, Butterfly-Trainer
  • Santex-Funktionsstemme-Beinpresse, sitzen-liegend
  • Santex-Kniestrecker-Beinbeuger
  • Santex-Adduktoren-Abduktoren-Trainer
  • Santex-Seilzug-Turm

srt Zeptoring

Die stochastische Resonanztherapie wurde von Prof. Dr. Dietmar Schmidtbleicher an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main entwickelt.
Die hoch wirksame und f√ľr den Probanden √§u√üerst angenehme und schmerzfreie Therapie basiert auf der Einleitung mechanischer Reize. Dabei handelt es sich nicht um Elektro- oder Vibrationstherapie.

Die √ľber die F√ľ√üe eingeleiteten stochastischen Reize wirken direkt auf die Zellen des Nervensystems, der Muskeln und der Knochen. Diese weltweit patentierte, direkte Stimulation der Zellen bewirkt die Aufrechterhaltung der jeweiligen Zellfunktionen, aktiviert die zelleigenen Selbstheilungs- und Reparaturkr√§fte und sch√ľtzt die Zellen u.a. vor dem sogenannten ‚ÄěProgrammierten Zell-Tod‚Äú.

Ziel der Stochastischen Resonanztherapie (SRT-zeptoring) ist nicht die Bekämpfung einzelner Symptome. Aufgrund der direkten Zellwirkung werden ganz zentrale Mechanismen der Bewegungssteuerung erreicht und gefördert. Hieraus erklärt sich das große Anwendungsspektrum, insbesondere bei orthopädischen und neurologischen Krankheitsbildern.

Durch die Aufrechterhaltung und Optimierung von Zellprozessen ergibt sich √ľber den therapeutischen Nutzen hinaus eine gro√üe Anzahl pr√§ventiver Einsatzm√∂glichkeiten bei gesunden Personen bis hin zur Leistungssteigerung im internationalen Spitzensport.

(SR Therapie Systeme)


mtd-Balance Physiofeedback

Das mtd-Balance Physiofeedback-System ist in der Lage das Gleichgewicht im Zweibein-, oder Einbein-Stand, die Sprungkraft, Symmetrie von Bewegungen und die Fähigkeit der Gewichtsverlagerung zu messen und zu trainieren. Durch das optische Feedback können Sie so Bewegungsabläufe wie u.a. das Stehen, Gehen, vom Stuhl aufstehen und Treppen steigen trainieren und durch Schulung der Tiefenwahrnehmung angewöhnte unphysiologische Haltungen und Bewegungsmuster durchbrechen.

Durch die variablen Einstellmöglichkeiten des mtd-Balance Physiofeedback-Systems können wir die Mess- und Trainingsmethoden auf jeden Patienten und jedes Störungsbild individuell einstellen.
Auf Grund der unmittelbaren und direkten optischen R√ľckmeldung wird der Patient ob alt oder jung spielerisch motiviert, die vielseitigen funktionellen Aufgaben zu trainieren.

Mittels ausf√ľhrlicher Dokumentation k√∂nnen wir Ver√§nderungen und Erfolge √ľber den gesamten Zeitraum der Therapie nachzuvollziehen.


AlterG-Antischwerkraft-Laufband
Das AlterG ermöglicht durch Reduzierung der Schwerkraft ein schmerzfreies und funktionelles Training des Gangs.

AlterG VIA 400m-Antischwerkraft-Laufband
Durch die von der NASA entwickelten Differenz-Luftdruck-Technologie (DAP) im Anti-Schwerkraft-Laufband AlterG ist ein¬†sofortiges Training/Gangtherapie¬†mit reduzierter¬†Schwerkraft m√∂glich, welches den Therapieerfolg positiv beschleunigen kann.¬†Mit dem AlterG ist eine partielle Gewichtsentlastung in 1%-Schritten¬†um bis zu 80% des eigentlichen K√∂rpergewichts m√∂glich, sodass eine Therapie schmerzfrei und nach dem Prinzip „Belastung soweit wie m√∂glich“ durchgef√ľhrt werden kann. So haben Sie mit dem AlterG die M√∂glichkeit, unmittelbar nach Operationen und Verletzungen der unteren Extremit√§ten schmerzfreier zu gehen oder zu laufen.¬†Durch¬†die fr√ľhe Mobilisierung und die Beibehaltung eines nat√ľrlichen Gangbildes wird die¬†Funktionsf√§higkeit¬†schneller¬†wiedererlangt. Mit der integrierten Ganganalyse, der Berichterstattung √ľber die Schmerzen und der Video√ľberwachung, sind die direkten Auswirkungen der Gewichtsentlastung einfach zu erkennen und eine zielgerichtete Korrektur der Bewegungsabl√§ufe hin zum physiologischen Gangbild m√∂glich.

 

Humac
Unsere isokinetischen Trainingsger√§te k√∂nnen sowohl als Trainingsger√§te und auch als Testsysteme eingesetzt werden. Der Humac Norm‚ĄĘ ebenfalls als ‚ÄěMotorschiene‚Äú.

Humac Norm‚ĄĘ und Moflex¬ģ
Das isokinetische Training ist eine Sonderform des dynamischen Krafttrainings, wobei die Kontraktionsgeschwindigkeit der Muskulatur (Kinetik) weitgehend konstant (iso-) bleib. Bei festgesetzter Geschwindigkeit ist sowohl konzentrisches wie auch exzentrisches Arbeiten der Muskulatur m√∂glich. Der Belastungswiderstand wird durch die Kraftentwicklungsf√§higkeit des Trainierenden bestimmt und passt sich den √Ąnderungen des Hebel-Skelettsystems w√§hrend des Bewegungsablaufes an, so dass die Muskulatur in allen Bewegungsabschnitten gleichm√§√üig gekr√§ftigt wird. Eine Anpassung des Widerstandes an Schmerz und Erm√ľdung findet ebenfalls statt.
Ein Zusammenhang zwischen gewählter Geschwindigkeit und Kraftentfaltung besteht ebenfalls. Bei tiefen Geschwindigkeiten ist eine hohe Kraftentwicklung bei ebenfalls hoher Gelenkbelastung möglich. Hohe Geschwindigkeiten bedeuten niedrige Belastungen.
Die Isokineten sind sowohl als Trainingsgerät als auch als Testsystem einsetzbar.

Humac Norm‚ĄĘ:
Isokinetisches Test- und Trainingsger√§t f√ľr eingelenkige Bewegungen. Bei Einstellung im KPB-Modus auch als ‚ÄěMotorschiene‚Äú einsetzbar und erstes leichtes unterst√ľtztes Mitarbeiten der Muskulatur m√∂glich.

Moflex¬ģ:
Isokinetischer Zugapparat


Ultraschall
Dient der Unterst√ľtzung zur funktionellen Befundung am Bewegungsapparat

Ultraschall

  • Darstellung von Gewebsver√§nderungen zur Verlaufsdokumentation
  • Darstellung im Seitenvergleich
  • Darstellung in Bewegung und Belastung = Verhaltensdarstellung
  • Keine Strahlenbelastung
  • Keine Nebenwirkungen
ultraschall
Reha-Trainingsgeräte
Therapie oder Prävention der gesamten Muskulatur an speziellen Reha-Trainingsgeräten und Ergometern unter Anleitung speziell ausgebildeter Physiotherapeuten und Diplomsportleher.

Reha-Trainingsgeräte:
Gezieltes Training der gesamten Muskulatur an Reha-Trainingsgeräten (genaue Einstellung des Trainierenden, kleine Gewichtssteigerungen).
Je nach Zielsetzung, Beschwerden und Trainingsniveau werden die entsprechenden Trainingsger√§te und Trainingsparameter (Wiederholung, Serien, Pausen) ausgew√§hlt. Erg√§nzend werden √úbungen mit und ohne Kleinger√§ten, sowie Dehn√ľbungen im Programm aufgenommen.

Verschiedene Ergometer (Laufbänder, Fahrräder, Liegefahrrad, Stair, Climber, Oberarmkurbel, Crosswalker) bieten ein abwechslungsreiches Ausdauertraining. Jeder Ergometer kann mit Pulskontrolle betrieben werden.

Unser Trainingsraum steht sowohl Patienten (KGG), als auch Privatkunden zur Verf√ľgung. Hierbei haben Sie die M√∂glichkeit verschiedene Vertr√§ge (1,3,6 oder 12 Monate) abzuschlie√üen, oder eine 10er-Karte zu erweben.

reha_trainingsgeraete